Partner

Warum Datenverwaltung nicht eingeführt wird - Top 10 Argumente

„Warum ich keine Datenverwaltung brauche!“

 

Hier haben wir die häufigsten Argumente zusammengetragen warum eine solche Lösung für Unternehmen nicht in Frage kommt

 

Klicken Sie auf die einzelnen Aussagen die für Sie zutreffen und finden Sie darunter unserer Antworten.

Sie finden Ihre Argumente nicht und sind auch nicht überzeugt worden?

Dann würden wir uns freuen in einem kurzen unverbindlichen Gespräch sich mit Ihren Anforderungen auseinander zusetzen!

Kontakt: info(at)unitec.de    Tel: +49(0)6181 - 57043-43

 

Die häufigsten Argumente sind:


Wir können uns sowas nicht leisten!

Wir können uns sowas nicht leisten!

 

Kann man es sich leisten NICHT darüber nachzudenken und genauer hinzuschauen? 

 

  • Was kostet es das Teile falsch bestellt wurden wegen eines Zahlendrehers?
    • Neben den Kosten für die falschen Teile entsteht auch Zeitdruck im gesamten Projekt und dies führt auch wieder zu höheren Kosten z.B. durch Überstunden oder Expresszuschläge
  • Wieviel Zeit geht verloren durch das Suchen von Informationen und doppelt angelegten Daten?
    • Ein Modell unnötigerweise anzulegen kostet OHNE die eigentliche Konstruktionskosten ca. 100 €. Dazu zählen der Aufwand für die Freigabe, Vorbereitungen in der AV, Anfragen des Einkaufs etc.
  • Können Mitarbeiter nicht besser am Projekt arbeiten als immer wieder Informationen von einer Liste in eine andere zu übertragen?
    • Überlegen Sie selbst in wieviel Listen und Systemen immer wieder die gleichen Daten eingegeben werden

 

Geben Sie uns die Gelegenheit Ihnen ein unverbindliches, individuelles Angebot zu machen inkl. der Möglichkeit einer Teststellung!


Wir brauchen sowas nicht, da wir ein hervorragend strukturiertes Verzeichnissystem haben!

Wir brauchen sowas nicht da wir ein hervorragend strukturiertes Verzeichnissystem haben!

 

Verzeichnissysteme sind leider nicht flexibel und können sehr komplex werden:

 

  • Nur „alte Hasen“ wissen wie es funktioniert. Mitarbeiter die nicht so häufig damit arbeiten oder neuen Mitarbeitern tun sich schwer damit
  • Was machen wir mit Dokumenten die sowohl für Projekt A als auch für Projekt B  gelten?
    • Kopien der Dokumenten führen zu redundanten Daten und damit auch zur Verwirrung. „Welches Dokument ist nun das Aktuelle?“
    • Keine Kopien bedeutet das nicht konsequent alle Daten zu einem Projekt in einem Ordner liegen und nur einzelne Mitarbeiter dies wissen oder auch nicht!
  • Liegen auch wirklich alle Dokumente in den Verzeichnissen oder gibt es Informationen in den Mailfächern von einzelnen Anwendern oder auf deren Desktop?
  • Die Zuordnung von Dokumenten zueinander ist nicht möglich
    • Die Spezifikation eines Herstellers zu einem Kaufteil gehört zugeordnet zu den CAD-Modellen die er liefert
    • Die Berechnung in Excel kann der entsprechenden Baugruppe zugeordnet werden
    • Die Mail eines Kunden wird per „Drag&Drop“ dem Projekt zugeordnet

Mir fehlt eine Referenz aus meinem Bereich ob die Lösung auch für uns passt!

Mir fehlt eine Referenz aus meinem Bereich ob die Lösung auch für uns passt!

 

Die beste Referenz sind Sie selber! 

 

Wir stellen die Lösung Ihnen zur Verfügung und Sie können direkt mit Ihren eigenen Daten loslegen und arbeiten.

Sollte die Lösung wiedererwarten nicht für Sie in Frage kommen dann wird die Software rückstandslos entfernt und Sie können wie bisher weiterarbeiten.


Bei uns gibt es nichts zu automatisieren und das was wir machen ist so komplex das kann kein System

Bei uns gibt es nichts zu automatisieren und das was wir machen ist so komplex, dass kann kein System!

 

Von jeder Zeichnung ein PDF zu haben ist bei fast allen Unternehmen üblich. Immer wieder das PDF per Hand zu erstellen ist mühsam und auch fehleranfällig.


Wenn dann noch ein veraltetes PDF für die Werkstatt benutzt wird steht auf dem Hof etwas, was niemand bestellt hat oder die Kollegen rufen immer an um „mal kurz“ zu fragen, ob die PDFs auch aktuell sind.
Dann hat der Anwender wieder den Aufwand.

Alle Zeichnungen einer Baugruppe finden und auszudrucken kann eine aufwändige Sache werden oder man automatisiert dies und hat es innerhalb von weniger als einer Minute erledigt.

Genauso mühsam kann es sein herauszufinden welche der Modelle in einer Baugruppe noch keine Zeichnung haben.
Innerhalb von Sekunden weiß man das und kann die noch fehlenden Zeichnungen erstellen

Die Blechteile werden automatische abgewickelt und als DXF der Fertigung zur Verfügung gestellt. Nie mehr veraltete Teile ausschneiden und biegen!

 

Stellen Sie uns Ihre Prozesse vor und wir helfen Ihnen diese zu automatisieren!


Uns ist der Aufwand so ein System einzurichten zu hoch!

Uns ist der Aufwand so ein System einzurichten zu hoch!

 

Die Einführung eines solchen Systems belastet Ihr Unternehmen nur minimal.
Alle Mitarbeiter können kontinuierlich weiterarbeiten und die tägliche Arbeit wird nicht unterbrochen!


In der Regel sind es wenige Stunden Aufwand von einem Mitarbeiter der folgende Informationen zur Verfügung stellt:

  • Verwendete Stücklisten und Schriftfelder um die wichtigsten Informationen zu bekommen welche Metadaten verwaltet werden sollen
  • Verwendete Vorlagen bereitstellen
  • Wo liegen die Daten und wie sieht die Verzeichnisstruktur aus?

Unsere Bestandsdaten sind nicht „sauber“ und wir wollen keine Arbeit reinstecken in die Daten

Unsere Bestandsdaten sind nicht „sauber“ (Unterbrochene Verknüpfungen, Doppelte Dateinamen, etc.) und wir wollen keine Arbeit reinstecken in Daten die evtl. nie wieder gebraucht werden!

 

 

Grundsätzlich empfehlen wir nicht die Daten aufwändig zu bereinigen da häufig enorm viel Aufwand reingesteckt wird in die Dateien ohne das man weiß ob diese jemals benötigt werden!


Die Daten werden übernommen wie sie sind. Eine Bereinigung kann dann erfolgen wenn die Dateien auf Grund eines Projektes sowieso angefasst werden und sich damit der Aufwand auch lohnt.
Prüfen, Bereinigen und Ergänzen von Informationen ist auch wesentlich einfacher wenn die Daten bereits in PRIMUS PLM drin sind:

  • Schneller Verwendungsnachweis um herauszufinden wer alles von einer Änderung betroffen wäre
  • Filtern von Dateien über Dateieigenschaften schafft einen schnellen Überblick
  • Ergänzen von Informationen ähnlich wie in Excel
  • usw.

So ein System macht sich bei uns nie bezahlt!

So ein System macht sich bei uns nie bezahlt!

 

 

Aus der Erfahrung heraus können wir sagen, dass schon bei wenigen Arbeitsplätzen sich innerhalb von 3-6 Monaten das System bezahlt macht.
Je größer die Anzahl der Nutzer umso schneller geht es.



Anrufen und wir zeigen wie es geht!


Wir haben keine eigene IT und wollen unser System nicht komplex machen!

Wir haben keine eigene IT und wollen unser System nicht komplex machen mit zusätzlichen Servern und Datenbanken!

 

 

PRIMUS PLM ist dafür ausgelegt mit einem Minimum an Infrastruktur auszukommen.


Wir nehmen den vorhandenen Rechner  der heute schon die Netzlaufwerke zur Verfügung stellt und ergänzen diesen um die PRIMUS PLM Komponenten.
Notwendig ist nur das es sich dabei um ein Windows-Betriebssystem handelt.

Keine Zusatzkosten und Aufwand durch komplexe Datenbanken!


Wir haben mehrere Standorte die Gemeinsam arbeiten wollen und sowas kann nur ein HighEnd-System mit entsprechenden Kosten

Wir haben mehrere Standorte die Gemeinsam arbeiten wollen und sowas kann nur ein HighEnd-System mit entsprechenden Kosten!

 

 

Die Anbindung mehrere Standorte und damit die Möglichkeit gemeinsam an Projekten zu arbeiten und Informationen auszutauschen ist heute Stand der Technik und auch erwartbar von einem modernen Verwaltungssystem.


Durch die Nutzung bewährter Technologien bietet PRIMUS PLM eine entsprechende Erweiterung an.
Wie bei PRIMUS PLM grundsätzlich, ist eine solche Lösung günstig in der Anschaffung, einfach zu installieren und hat nur einen geringen Aufwand in der Administration.

 

 


Anschauen wolle ich das System schon aber das blockiert mich ja für einen Tag und ist mir zu aufwändig!

Anschauen wolle ich das System schon aber das blockiert mich ja für einen Tag und ist mir zu aufwändig!

 

 

Eine Vorstellung der Lösung machen wir ganz bequem, ohne großen Aufwand und auch zeitnah online über das Internet.


Nur ein PC mit Internet und ein Telefon sind notwendig. Maximal 1 Stunde benötigen wir um Ihnen PRIMUS PLM vorzustellen.


Wir zeigen Ihnen wie das System funktioniert und Sie könne Ihre Fragen stellen.

Wenn Sie schon detaillierte Anforderungen haben freuen wir uns auf diese einzugehen.

 

Termin machen unter +49 (0)6181-57043-43 oder info@unitec.de

PRIMUS PLM

PRIMUS PLM Featureliste

PRIMUS PLM Teststellung

Solid Edge Shop